In einem neuen Beitrag für die FAZ rege ich mich darüber auf, dass die Professionalisierung des Online-Wahlkampfes mit so wenig Engagement angegangen wird und zudem fehlende Diversität in Wahlkampf-Teams nicht erfolgreich darin sein kann, die gewünschten Zielgruppen zu erreichen. Maßgeblich geht es darum, ob der Erfolg von Barack Obama insbesondere bei den Frauen* ein Beispiel für den deutschen Wahlkampf sein könnte. Die FAZ-Kommentatoren ziehen es leider vor, sich über den Begriff "Schlampe" aufzuregen, da sie die Stoßrichtung der "Rock the Slut-Vote"-Kampagnen entweder nicht verstehen oder verstehen wollen. Über Kommentare zum FAZ-Text freu ich mich daher. Mich interessiert nämlich - ganz unabhängig von eurem Geschlecht - welche Themen im nächsten Jahr für euch wahlentscheidend sein werden.

Labels: , , ,

11/20/2012

mit zehn ganz unterschiedlichen jungen menschen zusammen, teils in parteien engagiert oder auch nicht, haben wir ein "zukunftsmanifest" geschrieben. es zeigt politische ziele einer jungen generation auf, die selten eine stimme hat. es ist ein aufruf an junge menschen sich zu engagieren, und an ältere, sich bewusst zu machen, dass auch sie die aufgabe haben, politik und gesellschaft vorausschauend im sinne der jungen menschen zu gestalten, und nicht nur für den augenblick. der text ist erschienen in der gedruckten ausgabe der zeit in der vergangenen woche. auf daszukunftsmanifest.de könnt ihr ihn lesen, weitergeben, diskutieren.

Labels: , , , , ,